Aktionsphase, Trinktipp der Woche

09.07.13 - 16:40 Uhr

von: samina

Trinktipp der Woche: Trinke regelmäßig.

Der Mensch ist ein Gewohnheitstier, sagt man. Heute möchten wir an guten Gewohnheiten arbeiten und uns regelmäßiges Trinken angewöhnen.

trnd-Partnerin Testmaus1977 bekommt heute Antwort auf die Frage: “[...]ist es egal ob man ständig ein bisschen trinkt oder selten dann viel auf einmal?[..]“.

Regelmäßiges Trinken ist gesund für Körper und Geist.Rosbacher Mineralwasser: Regelmäßiges Trinken ist gesund für Körper und Geist.

Trinktipp 5:
Dein Körper benötigt den ganzen Tag über Wasser zum Denken und für die Muskeln. Also nicht alles auf einmal trinken, sondern am besten verteilt über den ganzen Tag. Du kannst Dir z.B. auf dem Handy eine Notiz einstellen, die Dich in regelmäßigen Abständen oder zu einer festen Zeit ans Trinken erinnert. Nach einer Weile wird es zur Gewohnheit.

Weche Tricks haben bei Euch am besten funktioniert, um Euch an Regelmäßiges Trinken zu erinnern?

Artikel weiterempfehlen per...
schließen

09.07.13 -20:46 Uhr

von: tsefai

Am besten immer schon frühs die Wasserflaschen bereitstellen, die man trinken möchte. So hat man es ganz gut unter Kontrolle :)

10.07.13 -05:25 Uhr

von: Sonne2304

einfach verteilt in der Wohnung überall die Flaschen Wasser hinstellen,, sich kleine Merkzettel machen.
Schon vor dem Kaffeetrinken ein Glas Wasser zu sich nehmen, somit hat der Anfang des täglichen Wassertrinkens schon begonnen.Ist ein guter Start in den Tag
Sich darüber Bewusst sein…

..das Wasser den Körper und Geist fit hält.
..das Wassermangel zu Kopfschmerzen führen kann
..das Wasser den Apetitt zügelt und man hier weniger isst.
:-) habe mittlerweile schon 2,5 Kg abgenommen.Huchhu :-)
..das Wasser die Nieren spült und hierdurch Giifte verloren gehen
..das Flüssigkeit die Haut besser aussehen lässt

11.07.13 -16:09 Uhr

von: lissi6288

… Die Flaschen auf der Arbeit morgens gleich sichtbar auf den Schreibtisch stellen – so kann ich das Trinken nicht vergessen. Hat funktioniert :)

13.07.13 -00:50 Uhr

von: eissa

also ich hätte es nicht gedacht, aber allein der Effekt, den Rosbacher erzielt, dass man sich nach so einem 0,5 liter Fläschchen fühlt wie neu / im Geist erfrischt, haben mich das Trinken nicht vergessen lassen.

…für die ersten Tage: 4 x 0,5 liter auf den Tisch stellen.
Mittlerweile sind die Fläschchen leer und wir haben uns mehrere Kästen Rosbacher bestellt!!

Mein Freund will kein anderes Wasser mehr und ich eigentlich auch nicht!!

Ich gebe auch meiner Vor-Vor-Rednerin Recht: ich kann nicht mit letzter Gewissheit sagen, dass es an dem Wasser liegt, aber irgendetwas muss es damit zu tun haben: ich habe 3 Kg abgenommen!!!
Das ist nebst der Tatsache, dass merkwürdigerweise meine Haut aussieht wie ein Baby-Popo das verblüffendste Ereignis – VIELEN DANK an trnd.com für die Erfahrung!

Ich bekomme auch immer mehr Rückmeldungen von Freunden, die durch meinen Hinweis auf die Testaktion auch nur noch Rosbacher trinken wollen – eigentlich schon fast erschreckend ;-)

13.07.13 -12:21 Uhr

von: pepelope

Gelbe Klebezettelchen;)

13.07.13 -18:44 Uhr

von: HenryHemingway

Meine zwei Testwochen sind vorbei – überraschenderweise war es überhaupt kein Problem, täglich mehr als zwei Liter zu trinken, obwohl ich vorher weniger getrunken habe.

Ich habe mir jeden Morgen vier Flaschen auf den Tischfußballtisch gestellt, da komme ich öfter vorbei und trinke dann immer was…

Auch nach den Testwochen trinke ich deutlich mehr als vorher, aber meist nicht ganz zwei Liter.

14.07.13 -15:26 Uhr

von: meckerhaffe

Immernoch meine “Drinking Wate App” per Telefon durch ein Wasserrauschen aufmerksam gemacht.
Und zusätzlich mein Freund, der mir netterweise dann ein Glas vor die Nase stellt ;-)

15.07.13 -18:44 Uhr

von: Natilla85

Also am besten hat es funktioniert, wenn man sich immer ein Glas oder eine Flasche in Sichtweite gestellt hat und dann regelmäßig nachgeschüttet hat!

16.07.13 -19:54 Uhr

von: Testbluemchen

Mir fällt es durch die Testwoche auch viel einfacher, mehr Wasser zu trinken….ich kann mich noch an frühere Zeiten erinnern, da bin ich kaum auf 1,5 l Wasser gekommen. Aber anstatt die Flaschen auf dem Schreibtisch im Weg zu haben, habe ich mir einfach immer die Anzahl meiner an diesem Tag getrunkenen Wasserflaschen auf das Wasserflaschenetikett geschrieben, das hat auch geklappt =)

17.07.13 -14:14 Uhr

von: OmaBonny

Nach dem Test trinke ich immer noch täglich 2 Liter Rosbacher. Ich habe überall eine 0,5 l Flasche stehen und so wird auomatisch immer wieder getrunken.

18.07.13 -10:58 Uhr

von: maria131

Ich habe mir überallhin eine Flasche mitgenommen. So werde ich daran erinnert, dass diese Flasche bevor ich zu Hause bin leergetrunken sein muss. Das war nur die ersten 4,5Tage nötig. Ab dann hatte sich mein Körper auf das regelmäßige Trinken eingestellt und der Durst hat mich ans Trinken erinnert :)

19.07.13 -10:39 Uhr

von: samina

@OmaBonny: Ich freue mich über jeden einzelnen Projektteilnehmer, der durch das Rosbacher Mineralwasser Projekt seine Trinkmenge auf Dauer erhöhen konnte! Bravo!

19.07.13 -11:40 Uhr

von: Maggie1978

Wenn ich am Schreibtisch sitze, fühle ich mein Glas immer wieder auf sobald es leer ist. Und wenn mich der Kohlensäuregehalt doch mal stört, nehme ich einen Strohhalm und blubbere ein bisschen im Wasser rum und die Kohlensäure ist nicht mehr ganz so schlimm. Manchmal ist mir die Kohlensäure wirklich etwas zuviel. Hin und wieder verträgt mein Magen das nicht so gut. Mit dem Strohhalm zu trinken macht mir persönlich dann auch noch richtig Spaß.