Aktionsphase, Wissen über Rosbacher

10.07.13 - 14:58 Uhr

von: samina

Rosbacher Mineralwasser: idealer Mehrwert in praktischem Mehrweg.

In diesem Projekt erfrischen uns zwei Varianten aus dem Sortiment von Rosbacher: Medium, mit wenig Kohlensäure und das stille Naturell.

Auch der Wissensdurst in diesem Projekt ist groß. So habt Ihr uns bereits viele Fragen zu den erhältlichen Flaschenarten und -größen von Rosbacher Mineralwasser gestellt. Damit wir auch weiterhin bestens informiert bleiben, betrachten wir das Angebot von Rosbacher Medium und Naturell genauer:

Rosbacher Mineralwasser Medium und Naturell

Rosbacher Mineralwasser Medium

Rosbacher Mineralwasser Naturell


Rosbacher Medium:
Bereits am grünen Deckel können wir das feinperlige Mineralwasser mit wenig Kohlensäure sehr schnell erkennen. Die Entscheidung wird einem nicht leicht gemacht denn von der PET-Mehrwegflasche (1,0l) über die PET-Einwegflaschen (0,5l und 1,5l) bis hin zur grünen 0,75l Glasmehrwegflasche ist für jeden Geschmack das richtige Angebot dabei.

Rosbacher Naturell:
Unter dem Roten Deckel versteckt sich einiges an Power, denn Rosbacher Naturell ist eines der am höchsten mineralisierten stillen Mineralwässer in Deutschland. Auch hier können wir aus einer breiten Palette, von Glasmehrweg sowie einer Reihe an praktischen PET-Mehrweg- und auch Einwegflaschen auswählen.

Rosbacher Mineralwasser mit dem 2:1 Ideal gibt es in den Sorten: Klassisch, Medium und Naturell. Wir können alle Flaschen nicht nur einzeln sondern natürlich auch bequem in einem Mehrwegkasten oder im 6er Gebinde nach Hause tragen.

@all: Welche Flaschengröße bevorzugt Ihr? Lieber das umweltfreundliche Mehrweg für zu Hause oder doch lieber das leichte Einweg für unterwegs?

Artikel weiterempfehlen per...
schließen

10.07.13 -17:27 Uhr

von: Sonne2304

Ich mag lieber die kleinen 0,5 Einweg PET-Flaschen u.a. auch ideal für unterwegs, da diese sehr handlich sind. Ausserdem fällt es mir leichter aus einer 0,5l Flasche zu trinken als aus einer Großen.
Fülle auch die großen Flaschen in die kleinen Flaschen um.

Wegen der Umwelt :-) mache ich mir keine Gedanken. Ich bringe alle Einwegflaschen zurück und über die bessere Umweltverträglichkeit der Mehrwegflaschen gegenüber der PET-Einwegflaschen widersprechen sich ja auch die Studien.

10.07.13 -19:55 Uhr

von: Beulchen1971

Ich würde gerne die 0,5 l Flachen kaufen, bekomme sie hier bei uns aber leider nicht. Anhand der Testwochen habe ich festgestellt, das es für mich einfacher ist 2 Liter am Tag zu schaffen wenn ich mir morgens 4 Flaschen hinstelle. Die angefangene habe ich dann auch immer im Haus mit mir rumgetragen. Bzw. mit in die Handtasche gesteckt. das wäre mit 1 Liter Flaschen oder gar den Glasflaschen nicht möglich.

10.07.13 -19:56 Uhr

von: stellaria

Ich bevorzuge Glas Flaschen, wegen der Umwelt und wegen Rückständen in Plastik (gesundheitsschädlich).
Die kleinen zum Mitnehmen machen auch Spaß.

10.07.13 -19:58 Uhr

von: stellaria

Einweg finde ich übrigens nicht gut. Pet Mehrweg in 0.5 zum mitnehmen zusätzlich zu Glas wäre fein.

10.07.13 -20:05 Uhr

von: ausein

0,5 und Mehrweg schließen sich doch nicht aus, andere Anbieter haben das doch auch im Programm.
Und es sollten PET-Flaschen sein, denn in Hallenbäder sind Glasflaschen in der Regel verboten! Bei manchen Schwimmwettbewerben wird man sogar disqualifiziert wenn man im Hallenbad mit einer Glasflasche erwischt wird.

10.07.13 -20:15 Uhr

von: Lowrider

Ich trinke hier schon den 4. Kasten Rosbacher Medium.
Die 1 Liter Flaschen sind praktisch und leicht und ruckzuck leer getrunken.

Die 0,5 Testflaschen waren praktisch und auch schön stabil und
für den kleinen Durst ideal.

10.07.13 -20:18 Uhr

von: HunnyBunny71

Ich bevorzuge auch Glasflaschen, jeder Getränkehändler wird das bestätigen, weil in Glasflaschen das Wasser oder anderes Getränk, einfach besser im Geschmack ist. Durch die Kunststoffflaschen geht immer viel verloren. Daher ist das Wasser, was ich ich regelmäßig kaufe, auch nur in Glasflaschen.

Ich habe zwar inzwischen kein Rosbacher mehr, alles leer getrunken :-) , hat auch richtig Spaß gemacht mich selbst zu testen, ob ich das mit den 2 Litern schaffe, was gut ging, gut war auch warm draußen, sondern wieder Glasflaschen. Und im Zweifel kann man ja, wo Glasflaschen verboten sind, es so machen, wie ich es schon als Kind gelernt habe, eine (0,2-0,5 l) Plastikflasche befüllen und die dann mitnehmen. Schon hat sich das erledigt?

10.07.13 -20:45 Uhr

von: Testbluemchen

Mir fällt es ebenfalls leichter, bei der kleinen 0,5l Flasche zwei Liter Wasser am Tag zu trinken. Wasser ist Glasflaschen ist war von der Kohlensäure besser, da ich allerdings recht viel unterwegs bin, greife ich immer zur Plastikflasche.

10.07.13 -20:45 Uhr

von: YVE1977

Auf gar keinen Fall die Einweg-Flaschen. Ich habe mich richtig geschämt für den ganzen Plastikmüll… Ich trinke Wasser fast nur noch aus Glasflaschen und würde es toll finden, wenn es beide Varianten in Glas gibt!

10.07.13 -20:50 Uhr

von: nili1176

Geschmacklich ist es mir eigentlich egal, ob Plastik oder Glas, da finde ich keinen Unterschied. Im täglichen Gebrauch ist mir Plastik lieber, es ist leichter und geht nicht kaputt, wenn es mal herunterfällt. Außerdem ist mir im Sommer schon mal eine Glasflasche mit Mineralwasser in der Hand förmlich explodiert beim Öffnen, und das ist nicht gerade angenehm, wenn einem Scherben in der Hand stecken!
Beim Test habe ich festgestellt, das ich 0,5 l Flaschen Wasser schneller leer trinke als größere, darum habe ich nun schon einige kleine Wasserflaschen nachgekauft. Doch es ist echt schwierig, kleine Flaschen Rosbacher Medium zu bekommen, meistens gibt es nur die Großen Flaschen. Und das Naturell gibt es leider gar nicht als 0,5l Flaschen. Das habe ich eben einfach in kleinere Flaschen umgefüllt.

10.07.13 -20:53 Uhr

von: heikehasi

Ich bevorzuge die 1 l Mehrwegflaschen. Praktischer sind natürlich die 0,5 l Flaschen, allerdings kaufe ich lieber Pfandkästen. Wir haben mittlerweile schon 6 Kästen Rosbacher medium und Rosbacher mit viel Kohlensäure gekauft.

10.07.13 -20:55 Uhr

von: lays_chipsy

ich muss auch sagen, dass es mir leichter fällt die null 5 flaschen zu trinken. aber bei uns kann ich sie leider nicht kaufen und plastik ist mir immeer lieber mag kein wasser aus glas.

10.07.13 -21:03 Uhr

von: alda.babsack

wir mögen die 0,5 l flaschen, aber beim schluckspecht angebot letzte woche habe ich auch die 1,5 l flaschen im 6er träger gekauft.

10.07.13 -21:09 Uhr

von: Lama1234

Eindeutig die 0,5l-Flaschen.. irgendwie trinke ich davon dann mehr.

Und ich tendiere um Stillen Wasser :)

10.07.13 -21:12 Uhr

von: bluesky1956

ich bevorzuge die 1-Literflasche, sie ist leicht und handlich und nicht ganz so schnell ausgetrunken wie die 0,5 l Flasche. Zwischenzeitlich habe ich auch ROSBACHER Aktiv und Mental probiert – einfach Klasse… Obwohl in 1,5 l Flaschen waren diese schnell leer getrunken.

10.07.13 -21:28 Uhr

von: Triah

Ich bevorzuge die Glasflaschen für daheim. Fürunterwegs sind die 0,5l-Flaschen super, weil sie schön leicht sind.

10.07.13 -21:31 Uhr

von: bingoone

Ich trinke auch nur aus Glasflaschen, ist ja untersucht, dass Plastik nicht gerade gesund ist- da ich für meine 3 Kindr verantwortlich bin, weigere ich mich Plastik zu kaufen. Soviel Plastikmüll ist auch heftig.

10.07.13 -22:08 Uhr

von: BetzeBiene

Das hab ich mich auch gefragt, ob die Plastikflasche mit der natürlichen Quelle und dem gesunden Mineralwasser übereinstimmt.
Andererseits sind Plastiflaschen bruchsicher zu transportieren …

10.07.13 -22:12 Uhr

von: jajabings6

Ich finde die 0,5 super zum mitnehmen, jedoch würde ich eher zur Glasflasche greifen, da hier keine schädlichen Inhaltsstoffe zu finden sind, was man bei Plastik nicht wirklich behaupten kann.

10.07.13 -22:12 Uhr

von: kiddericher

Seitdem meine 14 Testtage vorbei sind trinke ich wieder große Flaschen und es fällt mir schon schwerer als mit den 0,5l Flaschen. Die kleinen nimmt man auch eher mal mit und so trinkt man überall was.

10.07.13 -22:16 Uhr

von: stgomoll

Mehrweg als Glas und PET finde ich super. Toll wäre es, wenn Rosbacher ganz auf Einwegflaschen verzichten würde!

10.07.13 -22:37 Uhr

von: truecolors

Die Testwochen mit den 0.5 ern war gut. Zur Zeit hab ich im Büro 1,5 l Pulle es fällt mir schwerer die leer zu machen .
Mehrweg ist natürlich super.

10.07.13 -22:48 Uhr

von: tierchen1

Hallo alle zusammen,
ich fand die kleine 0,5 l PET Flaschen genial, auch wenn ich es nicht täglich geschafft habe die 2 Liter zu trinken, war es für mich angenehmer die kleinen Flaschen überall ohne Schwierigkeiten und ohne Vorsicht rum schleppen zu können und außerdem passen die in mein Getränkehalter am Fahrrad.

10.07.13 -22:50 Uhr

von: NuDK

Glasßflaschen werden bei uns im Haushalt bevorzugt!

1 weger der Umwelt
2 Glaß hat keine Giftstoffe

10.07.13 -23:13 Uhr

von: naunes

Sowohl als auch! Die 0,5 l – Einwegflasche ist handlichund überall dabei. Mit ihr trinkt man täglich eher mehr als aus einer großen Flasche.
Für Zuhause bevorzuge ich aber aus Umweltschutzgründen trotzdem Mehrwegflaschen.

11.07.13 -00:21 Uhr

von: Iraner

Der Umwelt zuliebe bevorzuge ich beim Einkauf Glasflaschen. Für den Sport fülle ich dann in wiederverwendbare o,5 l Plastikflaschen um.

11.07.13 -05:53 Uhr

von: lillitrick

Ich bevorzuge Glasflaschen, wäre schön wenn die Industrie mal kleine 0,5l Glasflaschen herstellen bzw. die Abfüller verwenden würden

11.07.13 -06:59 Uhr

von: markus68

Ich bevorzuge PET flaschen da sie handlicher und leicht sind auch gut zum mitnehmen für unterwegs
umwelt habe ich keine probleme damit weil die werden ja wiederverwertet
Recycling.
Glas bricht halt schneller ebenso kann dies wenn die in die umwelt geschmissen werdenb böse verlrtzungen verursachen!

11.07.13 -07:35 Uhr

von: bluemagicsky

nun gibt es also tatsächlich die 0,5 l Flaschen zu kaufen, aber leider bei uns nicht….
Sind diese denn bereits überall im Handel oder kommt das erst noch?

11.07.13 -07:51 Uhr

von: KarenVenga

Hi, super, dass man hier alle möglichen Größen erfahren konnte. Die 0,5-Flaschen finde ich nämlich klasse. Man hat sie schnell leeer getrunken, d.h. das Wasser ist immer frisch, bei großen Flaschen und der Medium-Qualität war es dann doch recht schnell abgestanden.
Nun muss ich mich nur noch auf die Suche machen, wo ich bei uns die 0,5-Liter Flaschen bekomme …. bis jetzt habe ich sie leider noch nicht gefunden. :-(

11.07.13 -08:28 Uhr

von: josefseppi

Ich finde die PET-Flaschen super, sind nicht so schwer beim Einkaufen. Für unterwegs finde ich die 0,5l Flaschen noch besser, kann sie aber bei uns im Getränkemarkt noch nicht kaufen, wäre super, wenn sie in den Handel kommen. Glasflaschen finde ich nicht so toll, erstens sind sie schwerer, zweitens wenn sie runterfallen hat man richtig ein Problem mit dem versplitterten Glas und drittens wird die Flasche in der Sonne heiser.
Mein Fazit, PET-Flaschen klasse, 0,5Liter-Flaschen wären super für unterwegs.

11.07.13 -08:45 Uhr

von: wildeorchidee4711

Die 0,5 l Flaschen ziehen meine Mittester und ich den großen Flaschen eindeutig vor. Sie sind leicht und handlich und man kann sie überallhin mitnehmen. Wir haben uns eine ganze Menge 0,5 l Flaschen aufgehoben und füllen sie regelmäßig mit den großen Flaschen auf.

11.07.13 -09:09 Uhr

von: julibulimuli

0,5l Flaschen gehen bei mir am besten weg. Ich finds super bequem die Flaschen einfach wegwerfen zu können. Sonst muss ich die normalen Pfandflaschen immer wieder zurückschleppen und bei einem Uni-Tag von 10 Stunden nimmt man auch in der Regel 1, 5 L und mehr mit.

11.07.13 -09:49 Uhr

von: verenchen226

Ich finde für zu Hause die 1,5 Liter Flaschen am besten, für unterwegs die 0,5 Liter Flaschen…

11.07.13 -09:54 Uhr

von: pueppy74

Ich finde die 0,5 l Flaschen als PET-Flaschen super. Konnte Sie schön überall mit hinnehmen und für die Kids sind sie auch sehr praktisch. Zu Hause mag ich lieber die 1 l Mehrwegflaschen.

11.07.13 -10:07 Uhr

von: msmurphy

Geschmacklich ist “Glas” irgendwie besser – kann aber auch “Kopfsache” sein. Für unterwegs & beim Sport im Studio bevorzuge ich aber auf jeden Fall die Einwegflaschen aus Kunststoff. Nicht zuletzt wegen dem geringeren Gewicht sondern auch wegen geringer Verletzungsgefahr (Stichwort: Glasbruch) sind die Einwegflaschen für unterwegs die bessere Lösung.
Wir können glücklich sein, eine so große Auswahl an Abfüllmengen und auch an Verpackungsmaterial zu haben.

11.07.13 -10:16 Uhr

von: mrnice79

Ich trinke auch nur aus Glasflaschen, ist ja untersucht, dass Plastik nicht gerade gesund ist- da ich für meine 3 Kindr verantwortlich bin, weigere ich mich Plastik zu kaufen. Soviel Plastikmüll ist auch heftig.

Da kann ich mich nur voll und ganz anschließen!! Und außerdem schmecktßs auch besser.

11.07.13 -10:49 Uhr

von: tsefai

Nach dem Film “Plastic Planet” versuche ich weitestgehend auf Plastikflaschen zu verzichten. Mich hat der Berg an Plastikflaschen nach der Testphase auch echt schockiert… Klar, die Plastik-Mehrwegflaschen gibt es auch und Einwegflaschen werden zu Pullis und Fleecejacken weiterverarbeitet. Aber gerade im Sommer merkt man schon, dass das Wasser teilweise einen anderen Geschmack annimmt.

Würde also lieber Glasflaschen kaufen. 1,0l ist da echt ok.
Für unterwegs könnte man das Wasser ja dann auch in eine andere Trinkflasche umfüllen. Aus Alu oder Edelstahl. Dann hat man nicht das Problem der Bruchgefahr.

11.07.13 -13:13 Uhr

von: duskgirl

Die kleinen Flaschen sind hier super angekommen und auch schön für Kinderhände. Der Müllberg ist allerdings nicht zu verantworten und daher gibbt es hier weiterhin Glasflaschen. Wie wär es denn mit kleinen Glasflaschen ;-) ?

11.07.13 -13:31 Uhr

von: juseth

die kleinen Flaschen sind super. Allerdings müssten es recylcebare sein.
Sie sind praktisch – der Inhalt immer frisch und spritzig

11.07.13 -13:45 Uhr

von: horrormouse

Die 0,5er Flaschen sind perfekt, besonders für unterwegs, aber auch beim Einkaufen (hat man nicht so viel zu schleppen)

11.07.13 -15:34 Uhr

von: Oberschwester

Also ich fand die kleinen 0,5 Liter Flaschen genial für die Arbeit und unterwegs. Leider waren die ja keine Mehrwegflaschen. Für zuhause bevorzuge ich aber 1 Liter Flaschen.

11.07.13 -15:45 Uhr

von: utapa

Ich finde die 0,5l Einweg ideal für unterwegs oder auf der langen Fahrt in den Urlaub ,da kann man die Flaschen gleich unterwegs entsorgen und hat nicht das Problem,” wo kann ich die Pfandflaschen abgeben”??
Ansonsten bevorzuge ich PET Mehrwegflaschen, die sind leichter als die Glasflaschen.

11.07.13 -15:50 Uhr

von: samina

@duskgirl: Super, dass die kleinen Flaschen so gut ankamen. Besonders praktisch sind sie ja, weil man sie jeder Zeit auch in der Tasche mitnehmen kann. Da wäre allerdings die Bruchgefahr recht groß, wenn sie aus Glas wären.

11.07.13 -15:57 Uhr

von: samina

@bluemagicsky: Dieser Frage gehe ich gerne auf den Grund. Sobald ich genau weiß, wo es die 0,5 Liter Flaschen zu kaufen gibt, gebe ich Dir bescheid.

11.07.13 -17:32 Uhr

von: Lerche

die 0,5 l Flaschen finde ich super, wenn ich zum Sport gehe.
Sonst bevorzuge ich Literflaschen

11.07.13 -18:06 Uhr

von: wanderin_

Die 0,5l-Flaschen sind super praktisch für unterwegs: nicht zu schwer zum Mitnehmen (man hat also keine Ausrede ;-) ), aber doch ausreichend gross, um ein paar Stunden zu überstehen. Und gehen dank PET auch bei Unfällen nicht kaputt. Für längere Touren/Wanderungen darf zusätzlich aber gern noch (ein oder zwei) 1l-PET-Flasche (Mehrweg = sehr praktisch) in den Rucksack, die 0,5er verbleibt dann an der Aussenseite zum schnellen Zugriff ohne Anzuhalten.

Einweg ist allerdings so überhaupt nicht mein Ding. Durch Umfüllen kann man sie natürlich dem “mehrfachen Gebrauch” zuführen.

Grundsätzlich bin ich allerdings aber mehr “Glas-Fan” und vermeide PET, wo’s nur geht. D.h. zu Hause/im Büro kein PET, für draussen die “bruchsicherere” PET-Lösung.

Da ich beim letzten Einkauf keine stillen Glasflaschen finden konnte, habe ich mich für die 1,5er PET entschieden und gehe einen kleinen “Umweg”: 1,5l “still” kaufen, auf meine (optisch sehr ansprechenden und gut zu reinigenden) Glasflaschen zu je 0,6l umfüllen – geniessen. So’ne 0,6-Flasche sieht nicht so wahnsinnig “viel” aus, dafür aber optisch schöner. Das Befüllen des Trinkglases ist weniger anstrengend – trotz Eigengewicht der Glasflasche. Und auch das Trinken aus der Flasche ist leichter.

Gut, dass es für verschiedene “Gelegenheiten” verschiedene Grössen und Materialarten gibt. So sollte für jede/n etwas dabei sein :)

11.07.13 -21:02 Uhr

von: kwegner

Ich finde die 0,5 l PET sehr praktisch, aber der daraus entstehende Müll ist echt nicht ohne. Gerade wenn nur einmal die Woche die Putzfrau auf der Arbeit kommt, häufen sich da für jeden Tag 2 Liter (macht 4 Flaschen pro Tag). Diese Flaschen sind gerade dann nützlich, wenn man auf Reisen oder ganz einfach nur unterwegs ist. Aber wie geht es, keinen Pfand zu nehmen? Ich dachte, es wäre nur beschränkft auf Säfte oder Saftschorlen. Alles, was reine Kohlensäure hat, soll bepfändet werden. Irre ich mich?

Ich habe für mich den Geschmack in der Glasflasche gefunden. Es schmeckt einfach natürlicher und ist für mich ein gutes Gefühl, meinen Körper ausnahmsweise nicht mit Kunststoffe zu belasten.

Gerade diese Miniflaschen haben mir den Plastikgeschmack gezeigt, das war widerlich.

11.07.13 -21:22 Uhr

von: Maora

Mir fällt es viel leichter aus einer 0,5er Flasche zu trinken, als aus einer Großen. So trinke ich automatisch mehr!

ABER: ich habe stark mit mir zu hadern, da die kleinen Flaschen extrem umweltverschmutzend sind :( ! Ich will so wenig Plastik wie möglich verbrauchen, aber die kleinen Flaschen sind ja kein Mehrweg…

meine bisherige Lösung: Ich habe mir eine Flasche aufgehoben und füll es dann immer um. Aber auf Dauer wird das auch nichts… da ist mein Umweltbewusstsein doch stärker!

12.07.13 -05:09 Uhr

von: lovely19675

Also ich muss sagen, dass ich jetzt schon mehrere Supermärkte abgelaufen bin-eigentlich auf der Suche mal nach Rossbacher gegen die Müdigkeit-dabei musste ich feststellen, das die Supermärkte die ich besucht habe ( Globus,Kaufland,Rewe) keinerlei Rossbacher jeglicher Art führt.
Vielleicht gibt es ja die Möglichkeit -eine Online Suche nach PLZ zu eröffnen anhand der man sehen kann wo man Rossbacher bekommt.
Weil das Wasser hat es mir schon angetan, aber wenn ich es nirgends beziehen kann ist das dumm.

12.07.13 -10:30 Uhr

von: samina

@kwegner: Ich habe Dir dazu eine eMail geschrieben.

12.07.13 -11:35 Uhr

von: ingridix

ich bevorzuge Glasflaschen. Ich habe auch einige in 0,5l Größe, die ich immer wieder befülle. Es schmeckt anders, läßt sich in die Spülmaschine tun und auch mal mit heißen Tee befüllen. Für die Handtasche und im Auto finde ich die Pet-Flaschen ok. Schließe mich einer Vorrednerin an, warum 0,5l Pet nicht als Mehrweg – haben wir von anderen Anbieter daheim – Wechsel zu Rosbacher wenn auch als Mehrweg, sonst viel zu viel Müll.

12.07.13 -12:53 Uhr

von: Einalem3

Ich mag die 0,5l Flaschen, weil mir damit das Trinken auch leichter fällt -motiviert irgendwie mehr als die großen 1,5l Flaschen.

13.07.13 -15:15 Uhr

von: Antyarra

die 0,5l Flasche habe ich sehr gerne im Auto oder Handtasche für unterwegs.dabei .

ansonsten bevorzuge ich Glasflaschen da hält sich die Kohlensäure länger auch so ist mein “gefühl” bleibt die Glasflasche länger kalt .

was negativ ist für mich persönlich ist die Naturellflasche 4eckig , diese ist sehr unhandlich und knickt ab und an ein wärend des eingiesens .

13.07.13 -15:49 Uhr

von: Butterblume

Also grundsätzlich finde ich auch die 0,5l Flaschen besser. Wie viele Vor-”Schreiber” animieren die mich mehr zum trinken und sie sind einfach schöner zum mitnehmen.

Da aber sicher – wie bei so vielen anderen auch – die 0,5l Flaschen (teilweise wesentlich) teurer sind als die großen Flaschen, würde ich auch eher zu den 1 oder 1,5l Flaschen greifen und dann halt in meine Trinkflasche umfüllen. Und zum Sport nutzt mir ne 0,5l Flasche eh nix ;-)

In der letzten Zeit beschäftige ich mich recht viel mit dem Thema Ernährung und werde wohl über kurz oder lang dann doch auf die Glasflaschen zurückgreifen. Wenn man dem Plastik aus dem Weg gehen KANN, sollte man das tun. Schlechtes Gewissen wegen Einweg hätte ich jetzt nicht, wird doch trotzdem wiederverwertet, aber wegen dem ganzen bpa. Da würde ich dann auf ne Testung der Stiftung Warentest warten und dann wieder auf Plastikflaschen übergehen, sollte die Flasche als bpa-frei getestet werden. Einfach, weil sie nicht so schwer sind und ich aus gesundheitlichen Gründen nichts mit 2 Händen tragen kann. Da ist so ein 6Pack schon einfacher zu handeln.

13.07.13 -16:24 Uhr

von: Rittel

Ich finde beide Größen gut, die Kleinen nehme ich mit und die Großen trinken wir zu Hause.

15.07.13 -09:59 Uhr

von: ladybug_0386

Ich bin auch am ehesten für die Glasflaschen zu haben.

15.07.13 -11:49 Uhr

von: sunnie99

Die 0,5 Liter Flasche ist immer passend für die Handtasche, die großen Flaschen für Zuhause und Ausflügen mit der Familie.
Für die Kinder in der Schule ist die 0,5 Flasche praktisch für den Schulranzen zumal diese dann auch aus Plastik ist.

15.07.13 -21:03 Uhr

von: Katja1979

Ich finde auch die 0,5 Liter Flaschen toll und habe immer eine bei mir.
Aber meist sind sie teurer als die 1liter Flaschen…. Da werde ich sie aber umfüllen in kleinere Flaschen.
Toll wäre eine Trinkflasche von rosbacher, dann weiß jeder was drin ist ;-)

16.07.13 -16:12 Uhr

von: Mousepad

Obwohl ich gerne Mehrweg kaufen würde, greife ich doch eher zu den Einwegflaschen. Ich bin eigentlich immer mit dem Rad einkaufen und da sind Mehrwegflaschen einfach zu schwer. Die 0,5-Liter-Flaschen (Einweg) sind natürlich praktisch, aber für den ganzen Tag braucht man ja gleich ungefähr drei. Daher nehme ich gerne auch eine größere.

19.07.13 -08:23 Uhr

von: denise1994

Ich finde, dass kann man so gar nicht genau sagen, beide Varianten haben ihre Vor- und Nachteile!

Klar möchte ich meine leere Flasche unterwegs wegwerfen und nicht Platz verschwenden, aber der Umweltschutz ist ein sehr gutes Argument gegen Einweg-Flaschen!!!

26.07.13 -22:42 Uhr

von: huggybee

Ich finde die Medium-Flaschengrößen, die wir zuhauf geschickt bekommen haben, perfekt! Sie passen gut in die Tasche, liefern aber genügend Wasser, um nicht völlig verdurstet daheim anzukommen. Ich bin eindeutig für Mehrweg. Ich lebe sehr umweltbewusst und habe ein richtig schlechtes Gewissen, wenn ich Flaschen wegwerfen muss. Bitte keine Einwegflaschen mehr, Rosbacher!